Geben Sie Details zu Ihrem Angelkarte im Åkersjön Åkerån (150 kr/Stück)

ID: 1654

Årskort folkbokförda på orten / Åkersjöns FVOF

Ausgestellt von Åkersjöns FVOF in Zusammenarbeit mit iFiske.se
Angelkarte #1:Gültigkeit: Gültig in 365 Tagen   
Preis: 150 kr (SEK, inkl. MwSt)
Ab welchem Datum und Uhrzeit die Karte gültig ist:

 (Das heutige Datum: 1 Jun 2020)
Handy-Nummer:
Wenn Sie nicht selbst ein Handy haben, geben Sie Ihre Privatnummer 
Vor- und Nachname:
Strasse und Hausnummer:
PLZ:
Stadt:
Land:
Email
SMS Nachricht?
 Bestimmungen & Bedingungen
Der Text auf dieser Seite ist maschinell übersetzt. Wir können nicht garantieren, dass die Übersetzung von Schwedisch nach Deutsch 100% korrekt ist. Die korrekte Originalfassung des Textes finden Sie auf der schwedischen Seite.

Kinder / Jugendliche bis 18 Jahre fischen kostenlos.
Die Fanggenehmigung berechtigt zum Angeln mit einem Handwerkzeug mit maximal 3 Haken in Åkersjön und Åkerån mit folgenden Ausnahmen:
Vom 09.01. Bis zum 31.10. Ist in Åkerån und in einem Umkreis von 200 m von Storåns, Lillåns, Bölesbäcken und Åkeråns innerhalb und außerhalb des Sees jegliches Angeln verboten.
Rund um die Mündungen von Storån, Lillån und Åkerån ist die Entfernung von 200 m mit weißen Pfosten am Strand markiert
Das gesamte Fangverbot gilt das ganze Jahr über in Storån, Lillån, Bölesbäcken, Bergesbodsbäcken, Storbäcken, Storbäcken und Kvarnbäcken.
Die Ausfahrt ist für Angelberechtigte und "Kartenkäufer" von 20/6 bis 15/8 gestattet.
Forellen mit einer Gesamtlänge von weniger als 35 cm dürfen nicht gefangen werden. Forellen, die ungeachtet des Zustands das Maß nicht einhalten, müssen freigelassen werden.
Alle Formen des Maischens sind verboten. Trolling ist verboten.

Allgemeine Bestimmungen
Vor Beginn des Fischfangs muss der Karteninhaber mit seiner Unterschrift auf dem Angelschein diese Bestimmungen gelesen haben.
Das Fischen darf nur mit Angelausrüstung durchgeführt werden, maximal eine Rute aus der Hand pro Karteninhaber, also nicht mit Langleinen-, Stallhaken- oder Garnausrüstung. Trolling ist verboten.
Der Angelschein ist persönlich und darf nicht übertragen werden.
Die Fanglizenzen werden beim Fischereieinsatz mitgeführt und dem Fischwächter auf Verlangen vorgelegt.
Die Fischer müssen die geltenden Gesetze und Vorschriften kennen, die vom Lebensmittel- und Veterinäramt speziell formuliert wurden.
Verstöße gegen die angegebenen Bestimmungen führen zur Beschlagnahme des Fischereirechts und können zur Erhebung einer Kontrollgebühr oder zur Strafverfolgung führen.

ACHTUNG! Vergessen Sie beim Kauf eines Angelscheins nicht, den Namen des jeweiligen Angelscheins anzugeben!

 Ihr Warenkorb ist leer.