Geben Sie Details zu Ihrem Angelkarte im Mockfjärd (200 kr/Stück)

ID: 1857

Jahres-Lizenz / Gagnef-Mockfjärds FVOF

Ausgestellt von Gagnef-Mockfjärds FVOF in Zusammenarbeit mit iFiske.se
Angelkarte #1:Gültigkeit: Gültig in 365 Tagen   
Preis: 200 kr (SEK, inkl. MwSt)
Ab welchem Datum und Uhrzeit die Karte gültig ist:

 (Das heutige Datum: 22 Oct 2021)
Handy-Nummer:
Wenn Sie nicht selbst ein Handy haben, geben Sie Ihre Privatnummer 
Vor- und Nachname:
Strasse und Hausnummer:
PLZ:
Stadt:
Land:
Email
SMS Nachricht?
 Bestimmungen & Bedingungen
Der Text auf dieser Seite ist maschinell übersetzt. Wir können nicht garantieren, dass die Übersetzung von Schwedisch nach Deutsch 100% korrekt ist. Die korrekte Originalfassung des Textes finden Sie auf der schwedischen Seite.

Angelverbot in folgenden Gewässern im Herbst:

In Långsjön zwischen 24/10 und 4/12. Premiere am 12.04.

Lessen, Esttjärn 27/9 mit Uraufführung 4/12

Tansen, Bästen 25/10 mit Uraufführung 4/12

Myrflaten 24/10 mit Premiere 4/12

Allgemeine Angelregeln
In allen Gewässern der Gemeinden Gagnefs / Mockfjärd darf gegen die Ausstellung von Angelscheinen gefischt werden.
HINWEIS! Es kann Fischgewässer mit Sonderregelungen geben. Sie als Angler sind verpflichtet, sich über die geltenden Vorschriften zu informieren
Personen, die in der Kirche in den Gemeinden Gagnef oder Mockfjärd registriert sind, können Tischkarten kaufen. Auch die Familienangehörigen des Familienkarteninhabers wie Kinder, Schwiegereltern oder Schwiegertöchter, auch wenn diese an einem anderen Ort wohnen, haben das Recht, lokale Karten einzulösen.

Kinder unter 16 Jahren fischen kostenlos.
Der Eigentümer oder Miteigentümer eines Ferienhauses oder einer landwirtschaftlichen Immobilie im Fischereischutzgebiet hat das Recht, eine lokale Karte zu kaufen, auch wenn er an einem anderen Ort wohnt.

In folgenden edlen Angelgewässern ist nur das Angeln mit der Handleine erlaubt:

Tryssjön, Rosen, Garntjärn mit Flüssen, Långsjön, Grästjärn, Bröttjärnaån, Surensån, Lilla Fjästtjärn und die Nebenflüsse der Flüsse. In Lortån ist das Angeln nicht erlaubt.

In Tansån gilt: Völlig geschützt von der Mündung bis zur Brücke bei Vimans. Oberhalb der Viman-Brücke zum Tansen-Auslass ist das Angeln vom 1. Juni bis 31. Juli erlaubt.
Schleppangeln kann mit 2 Ruten pro Person durchgeführt werden. Andere Angeln, eine handgehaltene Rute. Pro Karte und Tag dürfen maximal 2 Edelfische gefangen werden.

In den Flüssen gelten folgende Mindestmaße: Rüde 35 cm und Forelle 40 cm. Ausnahme: Djurforsen, Lögnersforsen, siehe Sonderkasten rechts oben auf dieser Seite.

  • Verbot des Treibfischens mit Flaschen- oder Standhaken und Netzfischen in folgenden Gewässern: Tansen, Bästen, Långsjön, Esttjärn, Lessen und Nässjön. In anderen Gewässern ist das Angeln mit Netzen für Inhaber lokaler Karten erlaubt.
  • Angeln ist in allen Gewässern erlaubt. Hechtscheren sind jedoch nicht erlaubt.
  • Hervorragende Fanggeräte müssen mit einem Namensschild versehen werden .
  • Äschenfischen vom 1. Mai bis zum 1. Juni verboten.
  • Forellenangeln in Fließgewässern vom 15. September bis 1. November verboten.
  • Krebsfischen : Nur Inhaber lokaler Lizenzen können Krebsfanglizenzen einlösen. Bereitstellung gemäß Jahresversammlungsbeschluss. Das Langustenangeln gilt nur für Einheimische und diese Angelscheine werden direkt vom Verein verkauft.

Die Überwachung erfolgt kontinuierlich. Verstöße gegen geltende Regeln werden strafrechtlich verfolgt.

Sonderregeln

  • Angelordnung Djurforsen, Lögnersforsen: Angeln nur mit Kunstködern erlaubt Von gefangenen Fischen dürfen Äsche Äschen zwischen 30-35 cm behalten werden. Für Forellen gelten die Maße 40 und 45 cm. Andere Fische müssen in die Stromschnellen zurückgebracht werden.
  • Verstöße gegen geltende Regeln werden strafrechtlich verfolgt
 Ihr Warenkorb ist leer.