Geben Sie Details zu Ihrem Angelkarte im Floda-Björbo (250 kr/Stück)

ID: 2536

Årskort (Ortsbo) / Floda-Björbo FVO

Ausgestellt von Floda-Björbo FVO in Zusammenarbeit mit iFiske.se
Angelkarte #1:Gültigkeit: Gültig bis zum Ende des Jahres, 31. Dezember um 23:59 Uhr   
Preis: 250 kr (SEK, inkl. MwSt)
Ab welchem Datum und Uhrzeit die Karte gültig ist:
 Gehen! (2020-06-01 05:45)
 (Das heutige Datum: 1 Jun 2020)
Handy-Nummer:
Wenn Sie nicht selbst ein Handy haben, geben Sie Ihre Privatnummer 
Vor- und Nachname:
Strasse und Hausnummer:
PLZ:
 Ange postnummer utan mellanslag.
Stadt:
Land:
Email
SMS Nachricht?
 Bestimmungen & Bedingungen
Der Text auf dieser Seite ist maschinell übersetzt. Wir können nicht garantieren, dass die Übersetzung von Schwedisch nach Deutsch 100% korrekt ist. Die korrekte Originalfassung des Textes finden Sie auf der schwedischen Seite.

FISCHVERBOT IN UNSEREN VERSORGUNGEN 1/5 - 1/6!

HINWEIS: In unseren Stromschnellen gibt es jetzt Fischereiverbote aufgrund von Eggen.
Die Erhaltungsperiode ist der 1. Mai bis 1. Juni.
Während des Erhaltungszeitraums sollte das Fischen in den Stromschnellen eingestellt werden, um die Hirsche auf dem Spielbrett nicht zu beeinträchtigen und vor allem nicht das Risiko einzugehen, einen Haken am Haken zu bekommen, da dieser am empfindlichsten ist.

Vielen Dank, dass Sie den Fisch gut respektieren und ihm bei der Vermehrung helfen.

Der Vorstand von Floda-Björbo Fvof.

Regeln für Tischkarte / AngelscheinFischen gegen Freigabe von Angelschein oder Tischkarte erlaubt.

  1. Personen, die in der Pfarrei Floda in der Kirche registriert sind, sowie Familienmitglieder der Fischereirechte wie Kinder, Möwen oder Enkelinnen, auch wenn sie an einem anderen Ort wohnen, haben das Recht, Tischkarten einzulösen.
  2. Besitzer von Ferienhäusern im Fischereigebiet, aber Bewohner anderer Orte haben das Recht, 1 Resortkarte pro Jahr zu kaufen.
  3. Kinder unter 18 Jahren fischen kostenlos, wenn jemand in der Familie eine Karte löst. Dies gilt auch in Begleitung von Mutter und Großeltern.
  4. Hervorragende Fanggeräte sind mit einem Namensschild zu versehen.
  5. Das Angeln kann in allen Gewässern durchgeführt werden.
  6. Das Angeln kann mit den folgenden Handwerkzeugen durchgeführt werden: Spinn-, Rollen-, Fliegen-, Angel- oder Zuhälterrute zusammen mit Bucht, Engel und Netz (Sonderregeln).
  7. Phishing ist nur in Flosjön erlaubt, das sich an kleine Zyklopen mit feinmaschigen Netzen mit einer Maschenweite von max. 16 mm richtet.
  8. Angeldon max 15pcs pro Karte, minimale Größe Engelshaken 10cm.
  9. In den Glasseeschwalben ist nur Fliegenfischen erlaubt, außer im Winter, wenn Zuhälterfischen erlaubt ist.
  10. Angeln ist in allen Gewässern mit Ausnahme von Basttjärn, Långsjön, Stora Byrtjärn und Östra Glasögontjärnen erlaubt.
  11. Verbot des Fischfangs in edlen Fischgewässern (gilt auch für das Küstenvorland) mit Netzen, Buchten, Rüschen, langen Riffen, Ottern, Engeln, Ständen und Driftfischen mit Flaschen oder dergleichen.
  12. Jegliches Fischen mit festem Fanggerät gegen edle Fische ist verboten, das Festmachen ist in Närsen gestattet.
  13. Forellenfischen: Das Angeln vom Boot aus und das Schwimmen ist verboten (außer Närsen, Älven, Gryssen, Olsen, Dammsjön und Långsjön).
  14. Forellenangeln: Das Angeln kann mit einer Handrute pro Person durchgeführt werden. Pro Karte und Tag dürfen maximal 2 edle Fische gefangen werden.
  15. Mindestabmessungen für Harr und Forelle 35cm. Gilt auch für Bäche und andere kleinere Bäche, in denen gefischt werden darf (nicht für Stromschnellen, siehe unten).
  16. Forellenangeln in allen Stromschnellen:
    a) Nur eine Handrute pro Person und Karte
    b) Es dürfen nur Äschen und Forellen zwischen 35 und 45 cm zurückgehalten werden , alle anderen sind ungeachtet des Zustands zurückzugeben, und es dürfen nur eine Forelle und eine Äsche pro Fangschein und Tag zurückgehalten werden.
  17. Das Eggenfischen ist vom 1. Mai bis 1. Juni wegen verboten. abspielen.
  18. Forellenangeln in fließendem Wasser verboten. 15. September - 1. November Wenn Forellen in der Zeit vom 15. September bis 1. November in fließendem Wasser gefangen werden, wenn Harr gefischt wird, muss sie unabhängig von Zustand oder Größe immer wieder aufgenommen werden.
    Regeln für Flosjön: Alle Forellen zwischen 50 - 100 cm müssen unabhängig vom Zustand zurückgegeben werden. Dies liegt daran, dass sie unschätzbare Brutfische sind.
  19. Krebsfischen: Leasing gemäß Jahresbeschluss, siehe Regeln.
  20. Hechtangeln : Hechte unter 75 cm Länge können aufgenommen werden, alle Hechte über 75 cm werden wieder freigegeben. Gilt für alles Wasser.
  21. Regeln für das Angeln in Käringforsen - Sonderregeln - Ökofischen:
    (Diese Regeln gelten sowohl für Touristenkarten als auch für Tischkarten.)

    a) Bio-Fischerei namens Catch & Release.
    b) Fischen nur mit Fliegenrute, Angelrute, Spinnrute und Fliegen nur als Köder erlaubt. Der Haken darf nicht mit lebenden Ködern geködert werden (Wurm, Fisch oder Larven sind verboten).
    c) Alle gefangenen Fische müssen unabhängig vom Zustand des Fisches umgesiedelt werden.
    (d) Schwerverletzte Fische müssen getötet und wieder in den Trog gelegt werden.
    (e) Es dürfen keine Fische zurückgehalten werden.
  22. Fischereiverbot 100 m flussaufwärts, 100 m flussabwärts und 100 m in den Fluss auf dem Rastplatz Fänforsen.

Gemäß dem Beschluss der Jahrestagung und dem Gesetz über Fischereigebiete § 31 hat das Fischereigebiet das Recht, eine Kontrollgebühr von 400 SEK für illegale Fischerei zu erheben. Darüber hinaus kann ein Verstoß gegen die Vorschriften zur Einstellung des gesamten Fischfangs in unseren Gewässern führen, wenn der Verstoß schwerwiegend und vorsätzlich ist. Jeder Verstoß gegen die Fischereivorschriften wird strafrechtlich verfolgt.

Die Fanglizenz muss mit der Fischerei mitgeführt und auf Antrag des Fischereibeauftragten vorgelegt werden. Die Überwachung ist noch nicht abgeschlossen.

 Ihr Warenkorb ist leer.