Geben Sie Details zu Ihrem Angelkarte im Storsjön i Jämtland (70 kr/Stück)

 Eine gedruckte Kopie der Fanglizenz muss während der Fischerei mitgeführt werden und kann auf Anfrage dem Aufsichtspersonal vorgelegt werden.
ID: 233

Tageskarte / Storsjöns Centrala Fiskeråd (Jämtland)

Ausgestellt von Storsjöns Centrala Fiskeråd (Jämtland) in Zusammenarbeit mit iFiske.se
Angelkarte #1:Gültigkeit: Gültig in 24 stunden   
Preis: 70 kr (SEK, inkl. MwSt)
Ab welchem Datum und Uhrzeit die Karte gültig ist:

 (Das heutige Datum: 22 Oct 2021)
Handy-Nummer:
Wenn Sie nicht selbst ein Handy haben, geben Sie Ihre Privatnummer 
Vor- und Nachname:
Fiskekortsområde:



Strasse und Hausnummer:
PLZ:
Stadt:
Land:
Email
SMS Nachricht?
 Bestimmungen & Bedingungen
Der Text auf dieser Seite ist maschinell übersetzt. Wir können nicht garantieren, dass die Übersetzung von Schwedisch nach Deutsch 100% korrekt ist. Die korrekte Originalfassung des Textes finden Sie auf der schwedischen Seite.

Freies Angeln mit der Handleine
------------------------
Das Angeln mit Handgerät ist im gesamten Storsjön kostenlos. Unter Handgeschirr versteht man eine Rute, Jig oder ähnliche Ausrüstung, die mit einem Seil und maximal 10 Haken ausgestattet ist. Außerdem darf „die Fangmethode als solche nicht den Einsatz eines Bootes voraussetzen“.

Öffentliches und privates Wasser
------------------------
Storsjön besteht teilweise aus öffentlichen Gewässern (dem sogenannten Storsjöflaket), wo die Öffentlichkeit per Gesetz relativ weitreichende kostenlose Fischereirechte hat, teilweise aus Privatgewässern, letzteres unterteilt in vier Fischereischutzgebiete, (Storsjön-Östersunds, Storsjön-Krokoms , StorsjönÅres und Storsjön-Bergs fvo).

Angelschein
------------------------
Für das Angeln, das nicht unter die Freihandfischerei fällt, muss ein Angelschein ausgestellt werden. Ein gemeinsamer Fischereischein für alle Fischereischutzgebiete von Storsjön kann gelöst werden. Preise: 70 SEK / Tag, 200 SEK / Woche, 600 SEK / Jahr. Für Inhaber von Angelrechten innerhalb ihres eigenen fvo SEK 50 / Jahr und für den gesamten See SEK 250 / Jahr.

Zulässige Ausrüstung
------------------------
Beim Angeln mit Angelschein auf Privatgewässern und beim Angeln auf öffentlichen Gewässern gelten die gemeinsamen Gerätevorschriften.

Es ist erlaubt zu fischen mit:
• Daunennetze, Schleppnetze, Schleppangeln und Schleppen mit maximal 10 Ködern pro Boot.
• Maximal 180 Meter Bodennetze mit einer maximalen Tiefe von drei Metern.
• Eine Langleine mit Boden und maximal 100 Haken. Die Haken dürfen nicht schwimmen.
• Maximal sechs Russen oder Käfige. (Käfige beziehen sich auch auf Dosen, Kippen und ähnliche Werkzeuge).
• Maximal 10 Ständerhaken.

Andere allgemeine Regeln
• In Storsjön ist die Netzfischerei vom 15. Mai bis 15. Juni und vom 1. Dezember bis 31. Dezember verboten.
• Die Mindestgröße für Forellen beträgt 45 cm. Gefangene Forellen unterhalb der Mindestgröße müssen wieder freigelassen werden.
• Herausragende Geräte müssen mit dem Namen und der Anschrift des Eigentümers oder der Objektbezeichnung gekennzeichnet sein.
• Das Angeln ist in allen Äschenbächen vom 15. April bis 1. Juni verboten.

Das Angeln von Krebsen ist im gesamten Storsjön verboten.







Sonderregelungen in jedem Fischereischutzgebiet
------------------------
Storsjön-Berg:

• Jegliches Angeln ist im gesamten Billstaån und in einem Umkreis von 300 Metern von der äußersten Spitze des Hafenpiers außerhalb der Mündung des Billstaån verboten. Das Angeln mit Netzen ist in einem Umkreis von 300 m von der äußersten Spitze des Hafenpiers außerhalb der Mündung des Billstaån und südlich einer Linie von den Hütten etwa 500 m nördlich von Capri bis zum alten Holzlager in Galhammar verboten. Siehe Kartenpunkt 2.
• Jegliche Netzfischerei ist außerhalb aller Bachmündungen im Umkreis von 200 m in den Zeiträumen 15. April - 15. Juni und 1. September - 31. Oktober verboten.

Storsjön-Krokom und Storsjön-Östersund:
• Jegliches Fangen mit Netzen ist in einem Gebiet verboten, das durch eine Linie des Wasserwerks in Minnesgärde - Vallsundsbrons Verbindung nach Frösön und eine Linie von Östersem über eine Linie über Kycklingholmen nach Frösön begrenzt wird. Siehe Kartenpunkt 1.

Storsjön-Östersund:
• Im Umkreis von 200 m um die Mündung des Odensalabäcken und die Mündung des Vålbacksån ist jegliche Netzfischerei verboten. Siehe Kartenpunkt 3 und 4.
• Jegliche Netzfischerei ist außerhalb aller Bachmündungen im Umkreis von 200 m im Zeitraum 15. April - 15. Juni und 1. September - 31. Oktober verboten.

Zusätzlich zu den Zuflüssen nach Storsjön:
• Forellenfangverbot im Zeitraum 1. September - 31. Oktober in allen Zuflussgewässern bis zur ersten definitiven Zugsperre.

• In Semsån und Odensalabäcken sowie in allen Bächen im Fvo Storsjön-Bergs ist das Angeln das ganze Jahr über verboten.

Ein ausgedruckter Angelschein ist beim Angeln mitzuführen und kann dem Aufsichtspersonal auf Verlangen vorgelegt werden.

Der Fischer ist verpflichtet, sich über die geltenden Vorschriften, die in jedem Gebiet gelten, zu informieren.

Sonstiges:

Bei Fischfang, der von den Vorschriften des jeweiligen Fischereischutzgebietes abweicht, ist das Fischereischutzgebiet oder seine Beauftragten berechtigt, eine Kontrollgebühr zu erheben. Die Gebühr kann je nach Verstoß variieren, beträgt jedoch maximal 4.400.

Fühlen Sie sich frei, herunterzuladen und zu lesen https://www.ifiske.se/pdf/107/Informationsblad__kostrekommendationer_fisk_Froson__Lillsjon__2021-07.pdf

 Ihr Warenkorb ist leer.