Geben Sie Details zu Ihrem Angelkarte im Arbrås FVF Lillsjön, Stugsjön, Ljusnan mm (50 kr/Stück)

ID: 390

Tageskarte / Arbrå FVF

Ausgestellt von Arbrå FVF in Zusammenarbeit mit iFiske.se
Angelkarte #1:Gültigkeit: Gültig in 24 stunden   
Preis: 50 kr (SEK, inkl. MwSt)
Ab welchem Datum und Uhrzeit die Karte gültig ist:

 (Das heutige Datum: 6 Jun 2020)
Handy-Nummer:
Wenn Sie nicht selbst ein Handy haben, geben Sie Ihre Privatnummer 
Vor- und Nachname:
Strasse und Hausnummer:
PLZ:
Stadt:
Land:
Email
SMS Nachricht?
 Bestimmungen & Bedingungen
Der Text auf dieser Seite ist maschinell übersetzt. Wir können nicht garantieren, dass die Übersetzung von Schwedisch nach Deutsch 100% korrekt ist. Die korrekte Originalfassung des Textes finden Sie auf der schwedischen Seite.

Gültig ab dem 01.01.1920 aufgrund eines Beschlusses der Hauptversammlung 2019 des Vereins.

ALLGEMEINE REGELN
Gilt für alles Wasser, sofern nicht anders angegeben.

Der Angelschein ist persönlich und sollte in allen Formen des Fischfangs enthalten sein.

Jugendliche bis einschließlich des Jahres, in dem sie 16 Jahre alt werden, fischen kostenlos, auch ohne Begleitung des Tierpflegers.

In allen Gewässern darf nur mit „Handwerkzeugen“ gefischt werden
(Klarstellung; Es ist daher nicht gestattet, innerhalb von Arbrå FVF mit zB Netzen oder Rüschen zu fischen.)

Angeln mit Anglern erlaubt, max 15 Stück / Person.

Die Fangbeschränkung in allen Gewässern von insgesamt 3 Fischen pro Tag und Person gilt für Forellen, Forellen, Regenbogenfische und Gänse.

Verbot der Vermarktung von Fisch, der im Fischschutzgebiet von Arbrå-Undersvik gefangen wurde. Ausnahme für Köderfische.

Das Fangverbot in fließendem Wasser zwischen dem 1. September und dem 31. Dezember gilt in Ljusnan nicht.

Jeder, der im Arbrå FVF fischt, ist dafür verantwortlich, die geltenden Fischereivorschriften herauszufinden und zu befolgen.

Beachten Sie die örtlichen Vorschriften, die an den jeweiligen Gewässern ausgeschildert sind.
(Klarstellung; Dies kann auch auf der Website oder über Social Media erfolgen).

Das Angeln erfolgt auf eigenes Risiko.

Ausnahmen von den geltenden Fischereivorschriften können bei der Behörde beantragt werden.


EINSETZEN UND NEHMEN
Lillsjön und Stugsjön.

Mindestgröße Forelle 35cm und Saibling 25cm.

Angeln ist mit maximal 2 Ruten / Person erlaubt.

Die Angelausrüstung darf niemals unbeaufsichtigt im Wasser gelassen werden.
(Klarstellung: Es ist daher NICHT erlaubt zu fischen, während Sie im Wohnwagen sitzen. Es ist auch nicht erlaubt, einen Steg / Angelplatz zu belegen, wenn Sie nicht fischen.)

Es ist verboten, von Booten oder anderen Schwimmern aus zu fischen.

Das schwimmende Fischen darf nur mit Fliegenrute durchgeführt werden.

Angelverbot in Stugsjön von 1/10 bis Winterpremiere und von Eisfreigabe bis Sommerpremiere.

Angelverbot in Lillsjön von 1.11 bis Winterpremiere und von Eisfreigabe bis Sommerpremiere.

Ab der Premiere und der gesamten folgenden Woche ist das Angeln nur noch mit „Dygnskort inkl. P & T "

Arbra SEEN
Bitte beachten Sie, dass es ab 2019 im Lebensmittel- und Veterinäramt von Arbrå-Undersvik unterschiedliche Regeln gibt.
Die angegebenen Regeln gelten innerhalb des Arbrå FVF-Gebiets. Andere Regeln gelten für andere Bereiche

Maximale Gaze 70 cm (alle Gaze über 70 cm müssen erneut freigelegt werden)

Mindestgröße der in Orsjön / Kyrksjön gefangenen Forelle 50 cm (alle Forellen unter 50 cm müssen wieder weggeworfen werden)

Forellenfangverbot vom 16.9.-24.12. Im fließenden Wasser (Zufluss) und 200 m ab der Einlaufmündung in Ljusnan.

Schleppangeln mit maximal 6 Ruten erlaubt

Galvan
Vom Auslass des Galv-Sees bis zum Einlass des Bergrückens
gemeinsame Distanz mit Bollnäs FVF.

Angeln darf nur mit Fliege oder Spinner erfolgen.

Der Fischfang darf nur zwischen dem 1. Juni und dem 31. August stattfinden

Fangbeschränkung 1 Fisch / Tag und Person.

Mindestgröße Forelle 35cm, Äsche 30cm.

Zum Angeln sind Angelscheine in Arbrå FVF oder Bollnäs FVF erforderlich.

Languste
In allen Gewässern innerhalb von Arbrå FVF, mit Ausnahme des Gebiets von der Mündung des Ängaån in Ljusnan bis Storön in Snaten.

Für den Fang von Flusskrebsen in Arbrå FVF ist ein Angelschein, eine Tageskarte oder eine Jahreslizenz erforderlich.

Von der Mündung des Ängaån in Ljusnan bis zum Storön in Snaten wird das Krebsfischen von den Einwohnern des Änga-Dorfes verwaltet.
In diesem Gebiet gilt bis 2020 ein vollständiges Fangverbot für Flusskrebse.

 Ihr Warenkorb ist leer.