Svalsjö FVOF

 

Svalsjön, Ören, Halvsjön samt del av Örlången

  Östergötlands län / Kinda gemeinde.

Svalsjö FVOF umfasst die Seen Ören, Svalsjön, Halvsjön und einen Teil von Örlången .

In den Seen ist das Vorhandensein von Barsch und Hecht sehr gut. Es gibt auch Kakerlaken, Brassen, Hering, Schleie, See, Rache und Schmelze. Die Seen haben auch einen kleinen Bestand an lokalen Forellen.

Das Leasing des Sportfischens erfolgt durch den Verkauf von Angelscheinen, bei denen nur Handausrüstung erlaubt ist.

Die Seen sind über öffentliche Straßen erreichbar. Bitte respektieren Sie Strandgrundstücke, private Anlegestellen und die mobile Ausrüstung der Fischerwasserbesitzer in Form von Netzen und anderen Fanggeräten.

Im nordöstlichen Teil des Örensees können Sie neben dem Badebereich ein Boot mitnehmen. Respektieren Sie badende Gäste.

Sie können auch gerne Affären in Svalsjö besuchen, einem alten Landladen aus dem Jahr 1895 zwischen Kisa und Malexander. Hier zeigen Anna und Per Helldorff spannende Holzobjekte, Zeichnungen, Aquarelle und Kunstkarten. Es gibt auch eine Auswahl an lokalen und regionalen Handwerksprodukten sowie einen historischen Bereich. Einfacheres Sommercafé.

 Freies Fischen für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 15.
 Muss einen gültigen Ausweis haben
 Kann mit dem Angelschein einer anderen Person fischen (muss aber nicht sein)

Spezies


Barsch


Reichlich

Hecht


Reichlich

Signalkrebs


Verbreitet

Plötze


Verbreitet

Brasse


Verbreitet

Rotfeder


Normal

Schleie


Normal

Güster


Normal

Quappe


Wenig

Aal


Wenig

Ukelei


Wenig

Forelle


Selten

Isättningar sker
 

Svalsjö FVOF

Organisationsnummer: 822002-5707

Der Fischereischutzgebietsverband Svalsjö bietet im westlichen Teil der Gemeinde Kinda in Seen, die von großen Waldgebieten in ruhiger Natur umgeben sind, das Angeln mit Handwerkzeug an. Die Seen sind Teil eines Unterbeckens des Motala-Baches und liegen ca. 121 m entfernt. Das Fanggebiet umfasst 4 Seen mit insgesamt 551 ha Wasser. Das Wasser in den Seen hat einen hohen ökologischen und chemischen Status.

Der Fischereischutzgebietsverband wurde 1975 gegründet und der Vorstand wird von örtlichen Fischereibesitzern vertreten. Zweck des Vereins ist es, die Fischerei zu fördern und das Fischen in diesem Gewässer zu organisieren und das Fischen (mit Ausnahme des Flusskrebsfangs) durch den Verkauf von Fanglizenzen an die Öffentlichkeit zu ermöglichen. Ein Teil der jährlichen Nettorendite fließt somit vollständig in die Förderung der Fischerei und vergleichbarer Maßnahmen. Die Vereinigung setzt unter anderem Forellen fortlaufend ein, teils als Brut in zusammenfließenden Bächen, teils als größere Fortpflanzungsfische.

Kundennummer: 1045, Bereich: 1008.

Kontakt

Jonas Siverholm:

070 - 292 51 10

Lars Källman:

073-418 90 52


  

Angelgewässer in der umgebung

Övre och Nedre Föllingen
Drögen
Glimmingen
Hargsjön
Kisasjön Knoppetorpssjön

iFiskes verbundenen Gebiete in Östergötlands län
 Ihr Warenkorb ist leer.