Jämteböle Stärkesmark Tväråns FVO

 

Jämteböle Stärkesmark Tväråns

  Västerbottens län / Vindeln und Vännäs gemeinde.

Unser Fischereischutzgebiet ist, gemessen an der Anzahl der Gewässer, das größte in der Gemeinde Vännäs. Das Gebiet liegt auf beiden Seiten der E12 in Richtung Lycksele, etwa 8 km von Vännäs entfernt.
Unser Fischschutzgebiet bietet Angelmöglichkeiten in acht Seen, einem Wildbach und einem Put-and-Take-Gewässer.
Das Fischereimanagementgebiet umfasst acht Seen mit hauptsächlich Barsch und Hecht, einen Wildbach, Tvärån mit Äschen und Forellen und Långtjärn, unser Put-and-Take-Gewässer mit implantierten Regenbogenlachsen.
Grillhütten gibt es in Långtjärn, Jämteböle und Stärkesmark.
In Långtjärn gibt es einen Behindertensteg.
Boote können in Jämteböle und Stärkesmark ausgeliehen werden.

Wir haben drei verschiedene Angelscheine
1. Bezieht sich auf die Seen (8) mit einer Gebühr von 50 SEK/Tag, 100 SEK/Woche und 300 SEK/Jahr.
2. Bezieht sich auf Tvärån und Långtjärn mit einer Gebühr von 150 SEK/Tag, 300 SEK/Woche und 500 SEK/Jahr.
3. Inhaber von Angelrechten können eine Jahreskarte für 300 SEK einlösen, die in allen Gewässern gültig ist.

Busjön
Busjön ist 14 ha groß und 10,2 m tief und hat keine Gebäude und keine Straße.
Es liegt südlich des südlichen Endes von Jämtebölesjön.
Die Strände sind teilweise steil und bewaldet.
Bedingungen für den Fang von Barsch sind vorhanden.
Nehmen Sie die E12 bis zur Ausfahrt Jämteböle, nach ca. 4 km Straße nach rechts markiert "Linné-vägen", nach ca. 200 m, Angelpfad nach rechts, ca. 1 km zu Fuß. Boot wird empfohlen.

Frängsjön
Frängsjön ist 5,5 m tief und 7 ha groß. Es liegt westlich des südlichen Teils von Stärkesmarksjön. Es wird durch einen Bach nach Kvarnbäcken nach Välvsjön entwässert. Die Strände sind felsig und steil. Im See gibt es Barsche und Hechte.

Jämtebölesjön​​​​​​
Jämtebölesjön ist 28 ha groß und liegt im östlichen Teil des Gebiets, 3 km von Tväråbäck entfernt. Die maximale Tiefe beträgt 6 m. Der See ist ein Flachlandsee mit üppiger Vegetation. Ackerland dominiert und Gebäude und Straßen umgeben den gesamten See.
Im See gibt es Rotaugen, Barsche und Hechte. Die Vogelwelt ist reichlich vorhanden und am südlichen Ende des Sees wurde ein Vogelturm errichtet. Auf der Ostseite des Sees gibt es einen Grillplatz und die Möglichkeit, ein Boot zum Angeln auszuleihen.

Lillsjön​​​​​​
Lillsjön liegt im nordöstlichen Teil des Fischereigebiets. Er ist 17 ha groß und hat eine maximale Tiefe von 6,7 m. Er ist von Blättern und Nadelwald umgeben, außer am südlichen Teil des Sees, wo es landwirtschaftliche Flächen und einige Gebäude gibt. Die Straße führt fast um den gesamten See herum. Der Barsch dominiert.

Langtjärn​​​​​​
Långtjärn liegt im südlichen Teil des Gebiets und wird als „Put-and-Take“-Wasser genutzt. Der Teich ist einen Hektar groß und hat eine maximale Tiefe von 11 m. Der Zugang erfolgt über eine kalte Quelle am Grund des Sees. Die Straße führt von der E12, ausgeschildert vom südlichen Eingang nach Tväråbäck.
Am Teich gibt es eine Grillhütte, Toilette und einen behindertengerechten Steg.
Jedes Frühjahr werden fangfertige (ab 0,8 kg) Regenbogenforellen ausgesetzt.
Das Premierenangeln findet Anfang Juni statt und wird in den Lokalzeitungen ausgeschrieben.
Der Weg nach Tvärån (200 m) bietet die Möglichkeit, Äschen und Forellen zu angeln.

Kleines Bügeleisen​​​​​​
Snålttjärn ist ein tiefer See von 12,4 m, Größe 15 ha. Der Zufluss erfolgt durch eine kalte Quelle am Grund des Sees. Der Abfluss Snåltjärnsbäcken mündet in den südlichen Teil des Sees. Die unmittelbare Umgebung besteht aus Wald und landwirtschaftlichen Flächen. Im östlichen Teil des Sees, wo auch die Straße verläuft, gibt es einige Freizeitmöglichkeiten. Die Vegetation wird vom Meerrettich dominiert. Im See gibt es Barsche und Hechte. Es gibt einen Badebereich mit Docks und Umkleidekabinen.

Stärkesmarksjön​​​​​​
Der See Stärkesmarksjön ist der flächenmäßig größte der Seen der Region, 82 ha mit einer maximalen Tiefe von 8,4 m. Der größte Zufluss ist Torbergsbäcken, der in den nördlichen Teil des Sees mündet. Der See wird durch Kvarnbäcken nach Välvsjön und weiter nach Tvärån entwässert. Die Vegetation besteht hauptsächlich aus Schilf, Seeigeln und Nattern. Die Umgebung besteht außer im nordöstlichen Teil aus landwirtschaftlichen Flächen. Feste Gebäude und Ferienhäuser sind rund um den See zu finden. Die Straße führt auch um den See herum, sodass er leicht zugänglich ist.
Im See gibt es hauptsächlich Barsch, Plötze und Hecht.

Kreuzung
Tvärån ist ein Wildbach, der sich durch das gesamte Fischereimanagementgebiet schlängelt.
Unterhalb der Brücke in Orrböle gibt es viele Äschen, während oberhalb der Brücke Äschen dominieren. Fische über einem Kilo sind ein häufiger Fang.
Der Fluss ist aufgrund der dichten Vegetation und der gewundenen Flussbiegungen ziemlich schwierig zu befischen. Auch der Biber trägt mit seinem Fällen dazu bei, dass ein Spaziergang am Fluss recht beschwerlich ist, die Natur aber wild und beeindruckend ist. Lange Abschnitte sind flach und ohne Fisch, aber dann kommt ein Abschnitt mit guten Fangmöglichkeiten.
An der Grillhütte am Långtjärn gibt es einen Angelpfad (200 m).
Im Seitenfluss Kvarnbäcken herrscht ein ständiges Angelverbot, da es sich nachweislich um einen Laichbach handelt.

Välvsjön​​​​​​
Välvsjön hat meistens klares und feines Wasser. Er ist 26 ha groß und hat eine maximale Tiefe von 9,5 m. Ein- und Auslauf befinden sich in Kvarnbäcken im westlichen Teil des Sees. Die Strände sind fest und bewaldet. Die Vegetation besteht aus Schilf, Seeigel, Nate und Seerosen. Der See hat keine Straßenverbindung und nur ein Ferienhaus am Ufer. Barsch und Hecht dominieren.

westlicher See
Västsjön ist ein Waldsee ohne Straßen oder Gebäude und mit schroffen, teilweise seichten Ufern. Er ist 16 ha groß und hat eine maximale Tiefe von 12,4 m. Der See wird von Barschen dominiert. Es ist teilweise möglich, vom Strand aus zu angeln, aber ein Boot wird empfohlen.

 In der Gegend gibt es
zugänglich
Wasser. Für weitere Informationen
Kontakt Jämteböle Stärkesmark Tväråns FVO.
 Das Gebiet verfügt über eine oder mehrere "Put-and-take" mit Spiel Fischen besetzt -fiskevatten.
 Freies Fischen für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16.

Spezies


Barsch


Normal

Hecht


Normal

Forelle


Normal

Äsche


Normal

Plötze


Normal
 

Jämteböle Stärkesmark Tväråns FVO

Organisationsnummer: 802600-6703

Kundennummer: 3300, Bereich: 3360.

Kontakt

Stefan Eriksson
070-325 22 36


  

Angelgewässer in der umgebung

Hjåggsjön, Mosjön, Mobäcken-Trinnan
Ockelsjön
Dammsjön (Vännäs)
Pengsjön
Mjösjön, Dalsjön & del av Umeälven

iFiskes verbundenen Gebiete in Västerbottens län
 Ihr Warenkorb ist leer.