Kävlingeåns-Löddeåns FVOF

 
  Skåne län / Kävlinge, Lomma und Lund gemeinde.

Kävlingeån/Löddeån:
Kävlinge- und Löddeån fvo verwaltet ein Fischereigebiet von seiner Mündung in den Öresund und eine 3-Meilen-Strecke bis nach L Harrie.

Die Hauptabschnitte des Flusses bestehen aus ruhigen Fließabschnitten mit guten Lebensbedingungen für viele Fischarten und haben eine sehr artenreiche Fischfauna mit bis zu 28 verschiedenen Arten. In den unteren Teilen des Flusses gibt es große Barsch- und Hechtbestände. Jährlich werden Hechte zwischen 15 und 20 kg gefangen.
An den fließenderen Teilen des Flusses und im Mündungsbereich werden Meerforellen gefangen, hauptsächlich im zeitigen Frühjahr, von Januar bis April.
Entlang des Flusses gibt es eine Reihe alter Wassermühlen, die aus Schwellen und Dämmen bestehen, die ein Hindernis für die Wanderung von Fischen im Fluss darstellen können.
Mehrere Fischwege wurden gebaut, um die Wanderung der Fische zu erleichtern.
In den letzten 30 Jahren hat sich die Wasserqualität deutlich verbessert, was zu günstigeren Bedingungen für viele Fischarten geführt hat.
Eine Art, die deutlich an Zahl zugenommen hat, ist die Meerforelle.

 Freies Fischen für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16.

Spezies


Barsch


Normal

Hecht


Normal
 

Kävlingeåns-Löddeåns FVOF

Organisationsnummer: 846004-9565

Die Fischereirechte in den Scanian-Flüssen gehören mit einigen Ausnahmen den landwirtschaftlichen Grundstücken in den Gemeinden entlang des Flusses. Das z.B. Die Erlaubnis zum Angeln im Fluss setzt dann voraus, dass alle Inhaber von Fischereirechten damit einverstanden sind. Ebenso ist es für einzelne Fischereirechtsinhaber schwierig, Fischereierhaltungsmaßnahmen im Fluss durchzuführen.

Da der Kävlingeån-Löddeån ein bekannter und fischreicher Wasserlauf ist, ist er auch ein attraktives Angelgewässer für immer mehr Freizeitfischer. Als es Mitte der 1980er Jahre, hauptsächlich auf Initiative der Gemeinde Kävlinge, immer wichtiger wurde, ein gemeinsames Management der Fischerei im Fluss zu schaffen, wurde die Frage nach der Bildung eines Fischereimanagementgebiets aufgeworfen.

Das Fischereimanagementgebiet Kävlingeåns-Löddeåns wurde am 20. März 1990 gegründet. Das Gebiet umfasst das gesamte Wasser im Hauptkanal des Flusses von der Mündung bis zur Gemeindegrenze von Lilla Harries, und alle Eigentümer von Fischereirechten innerhalb des Gebiets sind Mitglieder des Vereins.

Die Mitglieder werden zu einem jährlichen Fischereitreffen einberufen, bei dem unter anderem entscheidet über Fangregeln, Fischereimanagement und Preise für Fanglizenzen. Außerdem wird ein Vorstand ernannt, dessen Aufgabe es ist, die tägliche Arbeit zu führen. Alle Mitglieder haben damit die Verwaltung der Fischerei im Gebiet an den Verein abgegeben.

In den Vereinsstatuten, u.a. dass der Fischfang der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte, was durch den Verkauf von Fanglizenzen geschieht. Darüber hinaus ist festgelegt, dass alle Erlöse aus diesem Verkauf für das Fischereimanagement, die Überwachung oder andere Maßnahmen zugunsten der Fischerei verwendet werden müssen.

Kundennummer: 838, Bereich: 798.

Kontakt

Lennart Bengtsson
0703 - 74 80 80




  
  

Angelgewässer in der umgebung

Rönne å (Ljungbyhed)
Rönne å och Bäljane å (Klippan)
Häckebergasjön
Ringsjön
Vaxsjön

iFiskes verbundenen Gebiete in Skåne län
 Ihr Warenkorb ist leer.